Angebote zu "Vergaberechts" (14 Treffer)

Kategorien

Shops

Handbuch des Vergaberechts
142,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Handbuch stellt die anwaltsrelevanten Themen des Vergaberechts ausführlich dar: Ausgehend vom EU-Vergaberecht werden die nationalen Vorschriften - GWB, VgV, SektVO, KonzVgV UVgO - erläutert. Daneben sind die für die anwaltliche Tätigkeit wichtigen Bereiche wie Rechtsschutz, E-Vergabe, Vergabe von IT-, Architekten- sowie Verkehrsdienst-Leistungen ausführlich enthalten. Zusätzlich werden die Bereiche Haushalts-, Beihilfe- und Zuwendungsrecht sowie Preisrecht dargestellt.Das Werk erläutert das Vergaberecht nicht nur allgemein, sondern in weiteren Kapiteln detailliert bezogen auf die anwaltsrelevanten Spezialbereiche wie, Bau, Sozialvergaben, Feuerwehr, ÖPNV, Verteidigung und Sicherheit, IT, Architektenleistungen.Neu in der 2. Auflage:Öffentlich-öffentliche ZusammenarbeitGrundzüge des Verfahrens vor dem EuGHVerteidigung und Sicherheit (VSVgV)Die Herausgeber: Goede, Matthias, Fachanwalt für Vergaberecht, MünchenDr. Stoye, Jörg, Fachanwalt für Vergaberecht, FrankfurtStolz, Bernhard, Fachanwalt für Vergaberecht, MünchenDie Autorinnen und Autoren: Dr. Simon Bulla, Fachanwalt für Vergaberecht und für Verwaltungsrecht, Augsburg; Dr. Sebastian Conrad, Fachanwalt für Vergaberecht, Berlin; Christoph Donhauser, Fachanwalt für Vergaberecht, München; Matthias Goede, Fachanwalt für Vergaberecht und für Bau- und Architektenrecht, München; Dr. Alexander Herrmann, Fachanwalt für Vergaberecht, München; Prof. Dr. Matthias Knauff, Richter und Professor für Öffentliches Recht, Universität Jena; Dr. Alexandra Losch, Fachanwältin für Vergaberecht, Hannover; Dr. Clemens Muñoz, Fachanwalt für Vergaberecht, Konstanz; Dr. Marc Pauka, Fachanwalt für Vergaberecht, Bonn; Günther Pinkenburg, Fachanwalt für IT-Recht und Fachanwalt für Vergaberecht, München; Dr. Valeska Pfarr, Fachanwältin für Vergaberecht, Stuttgart; Dr. Annette Rosenkötter, Fachanwältin für Vergaberecht, Frankfurt am Main; Patrick Thomas, Fachanwalt für Vergaberecht, Frankfurt; Dr. Florian Schrems, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, Regensburg; Christian Stetter, Fachanwalt für Vergaberecht, München; Bernhard Stolz, Fachanwalt für Vergaberecht und für Bau- und Architektenrecht, München; Dr. Jörg Stoye, Fachanwalt für Vergaberecht, Frankfurt am Main; Dr. Wiland Tresselt, Fachanwalt für Vergaberecht, Frankfurt am Main; Dr. Katharina Weiner, Rechtsanwältin, Düsseldorf; Michael Werner, Rechtsanwalt, Berlin

Anbieter: buecher
Stand: 23.11.2020
Zum Angebot
Projektmanagement und Projektsteuerung
114,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Projektmanagementleistungen sind bei der Realisierung größerer Immobilien- und Bauprojekte unverzichtbar geworden. Der Autor erläutert auf Grundlage seiner langjährigen Erfahrung, worauf bei Projektsteuerungs- und Projektmanagementverträgen im Hinblick auf Leistung, Vergütung, Nachträge, Haftung und Vergabe zu achten ist.Gegenüber der 4. Auflage hat sich der Rechtsrahmen für Projektsteuerungsleistungen grundlegend geändert. Die 5. Auflage bietet eine Gesamtdarstellung des Rechts der Projektsteuerung auf dem neuesten Stand.Neu in der 5. Auflage:Auswirkungen des neuen Bau- und Architektenrechtsneue Projektmanagement-Standards in Deutschlanddeutsche Reformansätze: Reform Bundesbau, Reformkommission beim BMVIProjektmanagement im digitalen Zeitalter: modellbasierte Arbeitsmethoden für Projektmanagement, Planen und Bauen (BIM)Einbeziehung von Lean Management, agilem Management, Integrated Project DeliveryBerücksichtigung des neuen Vergaberechts infolge der Vergaberechtsreform 2016Der Autor: Prof. Dr. Klaus Eschenbruch ist Rechtsanwalt in Düsseldorf, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, Honorarprofessor an der RWTH Aachen bei dem Lehrstuhl für Baubetrieb und Projektmanagement mit dem Lehrschwerpunkt Bauvertragsmanagement, Fachanwalt für Steuerrecht und vereidigter Buchprüfer sowie Mitglied der AHO-Fachkommission Projektsteuerung.Aus den Besprechungen der Vorauflage: »Als Standardwerk für diesen Rechtsbereich ist das Buch von Eschenbruch auch in seiner vierten Auflage uneingeschränkt zu empfehlen.« Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht Dr. Philipp Pröbsting, Düsseldorf, in: NZBau 03/2016»In der Tat sind nach sorgfältiger Lektüre des Buches keine Fragen zum Thema mehr wirklich offen. In der erschöpfenden Befassung mit allen Facetten des weit gefächerten Stoffes, der rechtliche, kaufmännische und technische Aspekte vereint, liegt ein Hauptnutzen des Buchs. Mit der 4. Auflage ist die Weiterentwicklung eines Standardwerks zum Thema überzeugend gelungen.« Rechtsanwalt Wolfgang Hebler, St. Augustin, in: Der Bausachverständige 6/15

Anbieter: buecher
Stand: 23.11.2020
Zum Angebot
Projektmanagement und Projektsteuerung
117,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Projektmanagementleistungen sind bei der Realisierung größerer Immobilien- und Bauprojekte unverzichtbar geworden. Der Autor erläutert auf Grundlage seiner langjährigen Erfahrung, worauf bei Projektsteuerungs- und Projektmanagementverträgen im Hinblick auf Leistung, Vergütung, Nachträge, Haftung und Vergabe zu achten ist.Gegenüber der 4. Auflage hat sich der Rechtsrahmen für Projektsteuerungsleistungen grundlegend geändert. Die 5. Auflage bietet eine Gesamtdarstellung des Rechts der Projektsteuerung auf dem neuesten Stand.Neu in der 5. Auflage:Auswirkungen des neuen Bau- und Architektenrechtsneue Projektmanagement-Standards in Deutschlanddeutsche Reformansätze: Reform Bundesbau, Reformkommission beim BMVIProjektmanagement im digitalen Zeitalter: modellbasierte Arbeitsmethoden für Projektmanagement, Planen und Bauen (BIM)Einbeziehung von Lean Management, agilem Management, Integrated Project DeliveryBerücksichtigung des neuen Vergaberechts infolge der Vergaberechtsreform 2016Der Autor: Prof. Dr. Klaus Eschenbruch ist Rechtsanwalt in Düsseldorf, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, Honorarprofessor an der RWTH Aachen bei dem Lehrstuhl für Baubetrieb und Projektmanagement mit dem Lehrschwerpunkt Bauvertragsmanagement, Fachanwalt für Steuerrecht und vereidigter Buchprüfer sowie Mitglied der AHO-Fachkommission Projektsteuerung.Aus den Besprechungen der Vorauflage: »Als Standardwerk für diesen Rechtsbereich ist das Buch von Eschenbruch auch in seiner vierten Auflage uneingeschränkt zu empfehlen.« Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht Dr. Philipp Pröbsting, Düsseldorf, in: NZBau 03/2016»In der Tat sind nach sorgfältiger Lektüre des Buches keine Fragen zum Thema mehr wirklich offen. In der erschöpfenden Befassung mit allen Facetten des weit gefächerten Stoffes, der rechtliche, kaufmännische und technische Aspekte vereint, liegt ein Hauptnutzen des Buchs. Mit der 4. Auflage ist die Weiterentwicklung eines Standardwerks zum Thema überzeugend gelungen.« Rechtsanwalt Wolfgang Hebler, St. Augustin, in: Der Bausachverständige 6/15

Anbieter: buecher
Stand: 23.11.2020
Zum Angebot
Das neue Vergaberecht
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die erneute Reform des Vergaberechtsbringt tiefgreifende Änderungen für die Vergabepraxis mit sich. Nach der Reform der EU-weiten Vergaben oberhalb der EU-Schwellenwerte wurde in einem weiteren Schritt die Vergabe öffentlicher Aufträge auf nationaler Ebene unterhalb der EU-Schwellenwerte reformiert. Mit der neuen Unterschwellenvergabeordnung wird die bisher geltende Vergabe- und Vertragsordnung für Leistungen (VOL/A Abschnitt 1) ersetzt. Die Schwerpunkte der 2. AuflageDie neue Verfahrensordnung für die Vergabe öffentlicher Liefer- und Dienstleistungsaufträge unterhalb der EU-Schwellenwerte (Unterschwellenvergabeordnung - UVgO) und deren Anwendungsregeln Umfassende Digitalisierung des Vergaberechts (Einführung e-Vergabe)Ausweitung des innovativen, ökologischen und sozialen EinkaufsEinführung der Gleichrangigkeit des Offenen und des Nichtoffenen Verfahrens; Stärkung des VerhandlungsverfahrensNeue gesetzliche Regelungen zu Inhouse-Geschäften und interkommunaler Zusammenarbeit Neue Regelungen zur Vergabe sozialer DienstleistungenErweitertes Konzept zur Bekämpfung der WirtschaftskriminalitätNeue Regelungen zu Rahmenvereinbarungen und VertragsänderungenNeue Regelungen zum Ablauf des VergabeverfahrensVergabe von Architekten- und IngenieurleistungenDer Band gibt darüber hinaus einen Überblick über das gesamte Vergaberecht und eignet sich für Kenner der Materie und Neueinsteiger gleichermaßen gut. Er wendet sich sowohl an Vergaberechtsjuristen als auch an Praktiker in öffentlichen Beschaffungsstellen und Unternehmen, die einen schnellen Zugang zu der Materie finden wollen.Der Autor:Dr. Volker Dobmann, Fachanwalt für Vergaberecht in Berlin, hat langjährige Erfahrung bei der Beratung von öffentlichen Auftraggebern, Sektorenauftraggebern und Bietern im Vergabeverfahren sowie bei der Vertretung in Nachprüfungsverfahren vor Vergabekammern und Oberlandesgerichten.

Anbieter: buecher
Stand: 23.11.2020
Zum Angebot
Das neue Vergaberecht
39,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Die erneute Reform des Vergaberechtsbringt tiefgreifende Änderungen für die Vergabepraxis mit sich. Nach der Reform der EU-weiten Vergaben oberhalb der EU-Schwellenwerte wurde in einem weiteren Schritt die Vergabe öffentlicher Aufträge auf nationaler Ebene unterhalb der EU-Schwellenwerte reformiert. Mit der neuen Unterschwellenvergabeordnung wird die bisher geltende Vergabe- und Vertragsordnung für Leistungen (VOL/A Abschnitt 1) ersetzt. Die Schwerpunkte der 2. AuflageDie neue Verfahrensordnung für die Vergabe öffentlicher Liefer- und Dienstleistungsaufträge unterhalb der EU-Schwellenwerte (Unterschwellenvergabeordnung - UVgO) und deren Anwendungsregeln Umfassende Digitalisierung des Vergaberechts (Einführung e-Vergabe)Ausweitung des innovativen, ökologischen und sozialen EinkaufsEinführung der Gleichrangigkeit des Offenen und des Nichtoffenen Verfahrens; Stärkung des VerhandlungsverfahrensNeue gesetzliche Regelungen zu Inhouse-Geschäften und interkommunaler Zusammenarbeit Neue Regelungen zur Vergabe sozialer DienstleistungenErweitertes Konzept zur Bekämpfung der WirtschaftskriminalitätNeue Regelungen zu Rahmenvereinbarungen und VertragsänderungenNeue Regelungen zum Ablauf des VergabeverfahrensVergabe von Architekten- und IngenieurleistungenDer Band gibt darüber hinaus einen Überblick über das gesamte Vergaberecht und eignet sich für Kenner der Materie und Neueinsteiger gleichermaßen gut. Er wendet sich sowohl an Vergaberechtsjuristen als auch an Praktiker in öffentlichen Beschaffungsstellen und Unternehmen, die einen schnellen Zugang zu der Materie finden wollen.Der Autor:Dr. Volker Dobmann, Fachanwalt für Vergaberecht in Berlin, hat langjährige Erfahrung bei der Beratung von öffentlichen Auftraggebern, Sektorenauftraggebern und Bietern im Vergabeverfahren sowie bei der Vertretung in Nachprüfungsverfahren vor Vergabekammern und Oberlandesgerichten.

Anbieter: buecher
Stand: 23.11.2020
Zum Angebot
Das neue Vergaberecht
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die erneute Reform des Vergaberechtsbringt tiefgreifende Änderungen für die Vergabepraxis mit sich. Nach der Reform der EU-weiten Vergaben oberhalb der EU-Schwellenwerte wurde in einem weiteren Schritt die Vergabe öffentlicher Aufträge auf nationaler Ebene unterhalb der EU-Schwellenwerte reformiert. Mit der neuen Unterschwellenvergabeordnung wird die bisher geltende Vergabe- und Vertragsordnung für Leistungen (VOL/A Abschnitt 1) ersetzt. Die Schwerpunkte der 2. AuflageDie neue Verfahrensordnung für die Vergabe öffentlicher Liefer- und Dienstleistungsaufträge unterhalb der EU-Schwellenwerte (Unterschwellenvergabeordnung - UVgO) und deren Anwendungsregeln Umfassende Digitalisierung des Vergaberechts (Einführung e-Vergabe)Ausweitung des innovativen, ökologischen und sozialen EinkaufsEinführung der Gleichrangigkeit des Offenen und des Nichtoffenen Verfahrens, Stärkung des VerhandlungsverfahrensNeue gesetzliche Regelungen zu Inhouse-Geschäften und interkommunaler Zusammenarbeit Neue Regelungen zur Vergabe sozialer DienstleistungenErweitertes Konzept zur Bekämpfung der WirtschaftskriminalitätNeue Regelungen zu Rahmenvereinbarungen und VertragsänderungenNeue Regelungen zum Ablauf des VergabeverfahrensVergabe von Architekten- und IngenieurleistungenDer Band gibt darüber hinaus einen Überblick über das gesamte Vergaberecht und eignet sich für Kenner der Materie und Neueinsteiger gleichermaßen gut. Er wendet sich sowohl an Vergaberechtsjuristen als auch an Praktiker in öffentlichen Beschaffungsstellen und Unternehmen, die einen schnellen Zugang zu der Materie finden wollen.Der Autor:Dr. Volker Dobmann, Fachanwalt für Vergaberecht in Berlin, hat langjährige Erfahrung bei der Beratung von öffentlichen Auftraggebern, Sektorenauftraggebern und Bietern im Vergabeverfahren sowie bei der Vertretung in Nachprüfungsverfahren vor Vergabekammern und Oberlandesgerichten.

Anbieter: Dodax
Stand: 23.11.2020
Zum Angebot
Das neue Vergaberecht
55,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die erneute Reform des Vergaberechts bringt tiefgreifende Änderungen für die Vergabepraxis mit sich. Nach der Reform der EU-weiten Vergaben oberhalb der EU-Schwellenwerte wurde in einem weiteren Schritt die Vergabe öffentlicher Aufträge auf nationaler Ebene unterhalb der EU-Schwellenwerte reformiert. Mit der neuen Unterschwellenvergabeordnung wird die bisher geltende Vergabe- und Vertragsordnung für Leistungen (VOL/A Abschnitt 1) ersetzt. Die Schwerpunkte der 2. Auflage Die neue Verfahrensordnung für die Vergabe öffentlicher Liefer- und Dienstleistungsaufträge unterhalb der EU-Schwellenwerte (Unterschwellenvergabeordnung – UVgO) und deren Anwendungsregeln Umfassende Digitalisierung des Vergaberechts (Einführung e-Vergabe) Ausweitung des innovativen, ökologischen und sozialen Einkaufs Einführung der Gleichrangigkeit des Offenen und des Nichtoffenen Verfahrens; Stärkung des Verhandlungsverfahrens Neue gesetzliche Regelungen zu Inhouse-Geschäften und interkommunaler Zusammenarbeit Neue Regelungen zur Vergabe sozialer Dienstleistungen Erweitertes Konzept zur Bekämpfung der Wirtschaftskriminalität Neue Regelungen zu Rahmenvereinbarungen und Vertragsänderungen Neue Regelungen zum Ablauf des Vergabeverfahrens Vergabe von Architekten- und Ingenieurleistungen Der Band gibt darüber hinaus einen Überblick über das gesamte Vergaberecht und eignet sich für Kenner der Materie und Neueinsteiger gleichermassen gut. Er wendet sich sowohl an Vergaberechtsjuristen als auch an Praktiker in öffentlichen Beschaffungsstellen und Unternehmen, die einen schnellen Zugang zu der Materie finden wollen. Der Autor: Dr. Volker Dobmann, Fachanwalt für Vergaberecht in Berlin, hat langjährige Erfahrung bei der Beratung von öffentlichen Auftraggebern, Sektorenauftraggebern und Bietern im Vergabeverfahren sowie bei der Vertretung in Nachprüfungsverfahren vor Vergabekammern und Oberlandesgerichten.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 23.11.2020
Zum Angebot
Handbuch der Bauvergabe
162,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Zum Werk Dieses Handbuch erläutert das Bauvergabeverfahren nach der VOB Teil A chronologisch und praxisorientiert von der Ausschreibung bis hin zur Zuschlagserteilung. Die Durchführung einer rechtsfehlerfreien Vergabe wird ebenso behandelt wie die in der Praxis schwierigen Verfahrensfragen, so u.a. Auftraggebereigenschaft, Leistungsbeschreibung und Wertung der Angebote. Das Werk erörtert darüber hinaus die dogmatischen Grundfragen der einzelnen Regelungen, arbeitet präzise die begriffliche Unterscheidung der einzelnen Vergabeverfahren heraus und stellt das Regelwerk auch in seinen europarechtlichen Rahmen. Inhalt - Das Beschaffungswesen der öffentlichen Hand nach nationalem- und nach EG-Recht - Geltungsbereich der VOB/A - Regelungsgehalt der VOB/A - Überprüfung der Vergabeverfahren - Schadensersatz der beteiligten Unternehmer - Anhang: Mustertexte Vorteile auf einen Blick - fundierte Erläuterung des Vergaberechts kombiniert mit Praxistauglichkeit - Musterformulierungen Zur Neuauflage Der Schwerpunkt der 3. Auflage liegt auf der Darstellung der VOB 2012 und der 2013 neugefassten Vergabeverordnung (VgV). Durch die Novelle wurden die Strukturen der VOB/A und die der Vergabeverordnung grundlegend verändert. Die Regelungen für Vergaben, die ab einem bestimmten Auftragswert europaweit ausgeschrieben werden müssen, wurden in einem eigenen Abschnitt, der VOB/A-EG, zusammengefasst. Vergaben, die sich auf die Bereiche Verkehr, Trinkwasserversorgung und Energie beziehen, sind aus der VOB/A ausgegliedert und in einer eigenen Verordnung, der SektorenVO, geregelt worden. Zu den Herausgebern Rechtsanwältin Prof. Inge Jagenburg und Dr. Sebastian Baldringer, Fachanwalt für Bau- und Architektenecht sind in ihrer täglichen Arbeit intensiv mit dem Bauvergaberecht befasst. Zielgruppe Für Vergabejuristen in Anwaltschaft, Bauindustrie und Bauverbänden sowie öffentliche Auftraggeber, Vergabekammern und Justiz.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 23.11.2020
Zum Angebot
Personenbeförderungsrecht
57,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Zum Werk Das Personenbeförderungsrecht regelt den öffentlichen und privaten Personennahverkehr mit Strassenbahnen, Bussen und Taxen, den Verkehr mit Mietwagen sowie den Ausflugsfahrten- und Ferienziel-Reiseverkehr. Es bestimmt die Rechte und Pflichten der Arbeitnehmer und ihres Personals sowie ihrer Kunden und regelt die Handlungsinstrumente der öffentlichen Aufgabenträger zur Sicherstellung der Verkehrsleistungen im öffentlichen Personennahverkehr. Schwerpunkt der Darstellung ist der Personenverkehr mit Kraftfahrzeugen. Das PBefG, die FreistellungsVO, die BOKraft und die BerufszugangsVO sind daher vollständig abgedruckt und erläutert. Der Anhang enthält die Texte der VO (EG) Nr. 1370/2007 und die wichtigsten weiteren EU-Vorschriften und nationalen Bestimmungen. Vorteile auf einen Blick - mit der PBefG-Novelle 2012 - gut verständlich und präzise - praxisgerecht und zuverlässig Zur Neuauflage Die 4. Auflage hat den Bearbeitungsstand Anfang 2013 und verarbeitet alle gesetzlichen Änderungen der vergangenen Jahre, so u.a. - die VO (EG) Nr. 1370/2007, die im Schwerpunkt die Gewährung von Finanzhilfen für Verkehrsleistungen und wettbewerbsrechtliche Anforderungen bei der Vergabe von Aufträgen regelt, - das am 1. Januar 2013 in Kraft getretene Gesetz zur Änderung personenbeförderungsrechtlicher Vorschriften mit umfangreichen Modifikationen des PBefG. Schwerpunkte dieser Novelle sind u.a. die Anpassung dieses Gesetzes an die VO (EG) Nr. 1370/2007, die Liberalisierung des Omnibusfernlinienverkehrs und die Erleichterung des Gelegenheitsverkehrs mit Kraftfahrzeugen sowie grundlegende Neuregelungen des Vergaberechts. Zu den Autoren Dr. Klaus-Albrecht Sellmann ist als Rechtsanwalt und Fachanwalt für Verwaltungsrecht in Lüneburg tätig, Prof. Dr. Holger Zuck arbeitet als Rechtsanwalt in Stuttgart und ist Lehrbeauftragter an der Fachhochschule Heilbronn. Beide Autoren sind erfahrene Praktiker des Personenbeförderungsrechts. Zielgruppe Für Rechtsanwälte, Richter, Bedienstete der Verkehrsbehörden, Verbandsjuristen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 23.11.2020
Zum Angebot