Angebote zu "System" (17 Treffer)

Kategorien

Shops

Handbuch des Fahreignungsrechts
68,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Rechtsentwicklung zu Fahreignungsfragen auf EU-Ebene und zahlreiche Diskussionen um Veränderungen im nationalen Bereich - insbesondere bei Fahrerlaubnis-Verordnung (FeV) und Anforderungen der BASt an zu begutachtende Träger - machten esnotwendig, ein aktuelles und umfassendes Standardwerk zum Fahreignungsrecht zu konzipieren.Das "Handbuch des Fahreignungsrechts" berücksichtigt den aktuellen Stand der Rechtslage sowie der verkehrsmedizinischen und verkehrspsychologischen Erkenntnisse. Es komplettiert die Grundlagendokumente "Begutachtungsleitlinien", "Beurteilungskriterien" sowie den bekannten "Kommentar zu den Begutachtungs-Leitlinien". Klar und übersichtlich strukturiert, behandelt das Werk neben der Entstehung und den Grundlagen der Fahreignungsbegutachtung unter anderem - die Rolle der Fahrerlaubnisbehörde für die Fahreignungsbegutachtung,- die Anlässe eines Begutachtungsverfahrens und mögliche Gutachter,- die Ergebnisse der Begutachtung, ihre verwaltungsrechtliche Einordnung und mögliche Auswirkungen auf die Fahrerlaubnis,- die Rechtsposition des Betroffenen als werkvertraglicher Auftraggeber des Gutachtens,- Begutachtungs- und Anerkennungsfragen im System der amtlich anerkannten Träger.Dabei zielen die Autoren insbesondere darauf ab, Zweifelsfragen zu klären, tatsächliche Ermessensspielräume aufzuzeigen und vermeintliche zu schließen. Als Standardwerk soll dieses Handbuch dazu beitragen, bei allen beteiligten Ebenen für noch mehrTransparenz, Rechtssicherheit und Einzelfallgerechtigkeit zu sorgen, nicht zuletzt auch im Umgang mit anwaltlichen Forderungen. Spezielle Hilfestellungen bieten dazu- ein Katalog von geeigneten Fragestellungen für Gutachten,- ein systematischer Überblick über die Begutachtungsanlässe,- Hinweise zu Möglichkeiten und Grenzen von Fahreignungsgutachten.Das Handbuch richtet sich dementsprechend sowohl an Fahrerlaubnisbehörden und Verkehrsjuristen - als Fachanwalt für Verkehrsrecht oder bei Gericht - als auch an in der Begutachtung tätige Psychologen und Mediziner. Aber auch Ärzte mit verkehrsmedizinischer Zusatzqualifikation, die Gutachterausbildung, Technische Prüfstellen für den Kraftfahrzeugverkehr, amtlich anerkannte Sachverständige für den Kraftfahrzeugverkehr/technische Gutachter, Polizei, Suchtberatungsstellen, Fahreignungsberater und Betroffene selbst finden hier ein Referenzwerk für ihre Fragen.

Anbieter: Dodax
Stand: 25.01.2020
Zum Angebot
Handbuch des Fahreignungsrechts
70,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Rechtsentwicklung zu Fahreignungsfragen auf EU-Ebene und zahlreiche Diskussionen um Veränderungen im nationalen Bereich - insbesondere bei Fahrerlaubnis-Verordnung (FeV) und Anforderungen der BASt an zu begutachtende Träger - machten esnotwendig, ein aktuelles und umfassendes Standardwerk zum Fahreignungsrecht zu konzipieren.Das "Handbuch des Fahreignungsrechts" berücksichtigt den aktuellen Stand der Rechtslage sowie der verkehrsmedizinischen und verkehrspsychologischen Erkenntnisse. Es komplettiert die Grundlagendokumente "Begutachtungsleitlinien", "Beurteilungskriterien" sowie den bekannten "Kommentar zu den Begutachtungs-Leitlinien". Klar und übersichtlich strukturiert, behandelt das Werk neben der Entstehung und den Grundlagen der Fahreignungsbegutachtung unter anderem - die Rolle der Fahrerlaubnisbehörde für die Fahreignungsbegutachtung,- die Anlässe eines Begutachtungsverfahrens und mögliche Gutachter,- die Ergebnisse der Begutachtung, ihre verwaltungsrechtliche Einordnung und mögliche Auswirkungen auf die Fahrerlaubnis,- die Rechtsposition des Betroffenen als werkvertraglicher Auftraggeber des Gutachtens,- Begutachtungs- und Anerkennungsfragen im System der amtlich anerkannten Träger.Dabei zielen die Autoren insbesondere darauf ab, Zweifelsfragen zu klären, tatsächliche Ermessensspielräume aufzuzeigen und vermeintliche zu schließen. Als Standardwerk soll dieses Handbuch dazu beitragen, bei allen beteiligten Ebenen für noch mehrTransparenz, Rechtssicherheit und Einzelfallgerechtigkeit zu sorgen, nicht zuletzt auch im Umgang mit anwaltlichen Forderungen. Spezielle Hilfestellungen bieten dazu- ein Katalog von geeigneten Fragestellungen für Gutachten,- ein systematischer Überblick über die Begutachtungsanlässe,- Hinweise zu Möglichkeiten und Grenzen von Fahreignungsgutachten.Das Handbuch richtet sich dementsprechend sowohl an Fahrerlaubnisbehörden und Verkehrsjuristen - als Fachanwalt für Verkehrsrecht oder bei Gericht - als auch an in der Begutachtung tätige Psychologen und Mediziner. Aber auch Ärzte mit verkehrsmedizinischer Zusatzqualifikation, die Gutachterausbildung, Technische Prüfstellen für den Kraftfahrzeugverkehr, amtlich anerkannte Sachverständige für den Kraftfahrzeugverkehr/technische Gutachter, Polizei, Suchtberatungsstellen, Fahreignungsberater und Betroffene selbst finden hier ein Referenzwerk für ihre Fragen.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 25.01.2020
Zum Angebot
Handbuch des Fahreignungsrechts E-Bundle
120,57 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Rechtsentwicklung zu Fahreignungsfragen auf EU-Ebene und zahlreiche Diskussionen um Veränderungen im nationalen Bereich – insbesondere bei Fahrerlaubnis-Verordnung (FeV) und Anforderungen der BASt an zu begutachtende Träger – machten esnotwendig, ein aktuelles und umfassendes Standardwerk zum Fahreignungsrecht zu konzipieren.Das „Handbuch des Fahreignungsrechts“ berücksichtigt den aktuellen Stand der Rechtslage sowie der verkehrsmedizinischen und verkehrspsychologischen Erkenntnisse. Es komplettiert die Grundlagendokumente „Begutachtungsleitlinien“, "Beurteilungskriterien“ sowie den bekannten „Kommentar zu den Begutachtungs-Leitlinien“. Klar und übersichtlich strukturiert, behandelt das Werk neben der Entstehung und den Grundlagen der Fahreignungsbegutachtung unter anderem - die Rolle der Fahrerlaubnisbehörde für die Fahreignungsbegutachtung,- die Anlässe eines Begutachtungsverfahrens und mögliche Gutachter,- die Ergebnisse der Begutachtung, ihre verwaltungsrechtliche Einordnung und mögliche Auswirkungen auf die Fahrerlaubnis,- die Rechtsposition des Betroffenen als werkvertraglicher Auftraggeber des Gutachtens,- Begutachtungs- und Anerkennungsfragen im System der amtlich anerkannten Träger.Dabei zielen die Autoren insbesondere darauf ab, Zweifelsfragen zu klären, tatsächliche Ermessensspielräume aufzuzeigen und vermeintliche zu schließen. Als Standardwerk soll dieses Handbuch dazu beitragen, bei allen beteiligten Ebenen für noch mehrTransparenz, Rechtssicherheit und Einzelfallgerechtigkeit zu sorgen, nicht zuletzt auch im Umgang mit anwaltlichen Forderungen. Spezielle Hilfestellungen bieten dazu- ein Katalog von geeigneten Fragestellungen für Gutachten,- ein systematischer Überblick über die Begutachtungsanlässe,- Hinweise zu Möglichkeiten und Grenzen von Fahreignungsgutachten.Das Handbuch richtet sich dementsprechend sowohl an Fahrerlaubnisbehörden und Verkehrsjuristen – als Fachanwalt für Verkehrsrecht oder bei Gericht – als auch an in der Begutachtung tätige Psychologen und Mediziner. Aber auch Ärzte mit verkehrsmedizinischer Zusatzqualifikation, die Gutachterausbildung, Technische Prüfstellen für den Kraftfahrzeugverkehr, amtlich anerkannte Sachverständige für den Kraftfahrzeugverkehr/technische Gutachter, Polizei, Suchtberatungsstellen, Fahreignungsberater und Betroffene selbst finden hier ein Referenzwerk für ihre Fragen.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 25.01.2020
Zum Angebot
Einführung in die VOB/A
44,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das System des Bauvergaberechts: klar strukturiert, didaktisch aufbereitet und absolut lesenswert Die VOB/A wurde 2012 umgestaltet. Mit der 6. Änderungsverordnung der VgV gilt diese neue VOB/A nun seit Juli 2012. Dieses Buch stellt das gesamte Bauvergabeverfahren von A-Z dar. Schaubilder und praktische Vorgehensweisen machen es leicht verständlich. Mit diesem Buch weiß der Leser, was zu tun ist, wo es steht und welche Urteile es dazu gibt. Inhalt: Vergabegrundsätze Vergabeverfahren im Einzelnen Baukonzession Teilnehmer am Verfahren Leistungsbeschreibung Vergabeunterlagen Angebotsabgabe Eröffnung-Wertung-Zuschlag Rechtsschutz Schadensersatz Sektorenvergabe Auftraggeberbegriff Schwellenwertbestimmung Losvergabe Tariftreuegesetze Dieses fundierte und klar strukturierte »Praxiswissen« ist ein ausgezeichnetes Arbeitsmittel zum Einarbeiten in das Vergabeverfahren insgesamt und in die neue VOB/A. Die Erläuterung der zehn wichtigsten Vergaberechtsentscheidungen aus den Jahren 2011/2012 zeigen die Tendenzen in der Rechtsprechung auf und geben mehr Rechtssicherheit. Das Buch ist sowohl für Juristen als auch für Nichtjuristen bestens geeignet, da die Autoren ihre didaktische Erfahrung aus vielen Schulungen und Seminaren für Vergabestellen einbringen. Beide Autoren sind ausgewiesene Experten des Bau- und Vergaberechts und erfolgreiche Referenten: Dr. Alexander Kus ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht in Mönchengladbach. Dr. Frank Verfürth ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuerrecht in Mönchengladbach.

Anbieter: buecher
Stand: 25.01.2020
Zum Angebot
Einführung in die VOB/A
45,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Das System des Bauvergaberechts: klar strukturiert, didaktisch aufbereitet und absolut lesenswert Die VOB/A wurde 2012 umgestaltet. Mit der 6. Änderungsverordnung der VgV gilt diese neue VOB/A nun seit Juli 2012. Dieses Buch stellt das gesamte Bauvergabeverfahren von A-Z dar. Schaubilder und praktische Vorgehensweisen machen es leicht verständlich. Mit diesem Buch weiß der Leser, was zu tun ist, wo es steht und welche Urteile es dazu gibt. Inhalt: Vergabegrundsätze Vergabeverfahren im Einzelnen Baukonzession Teilnehmer am Verfahren Leistungsbeschreibung Vergabeunterlagen Angebotsabgabe Eröffnung-Wertung-Zuschlag Rechtsschutz Schadensersatz Sektorenvergabe Auftraggeberbegriff Schwellenwertbestimmung Losvergabe Tariftreuegesetze Dieses fundierte und klar strukturierte »Praxiswissen« ist ein ausgezeichnetes Arbeitsmittel zum Einarbeiten in das Vergabeverfahren insgesamt und in die neue VOB/A. Die Erläuterung der zehn wichtigsten Vergaberechtsentscheidungen aus den Jahren 2011/2012 zeigen die Tendenzen in der Rechtsprechung auf und geben mehr Rechtssicherheit. Das Buch ist sowohl für Juristen als auch für Nichtjuristen bestens geeignet, da die Autoren ihre didaktische Erfahrung aus vielen Schulungen und Seminaren für Vergabestellen einbringen. Beide Autoren sind ausgewiesene Experten des Bau- und Vergaberechts und erfolgreiche Referenten: Dr. Alexander Kus ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht in Mönchengladbach. Dr. Frank Verfürth ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuerrecht in Mönchengladbach.

Anbieter: buecher
Stand: 25.01.2020
Zum Angebot
Handbuch des Fahreignungsrechts
68,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Rechtsentwicklung zu Fahreignungsfragen auf EU-Ebene und zahlreiche Diskussionen um Veränderungen im nationalen Bereich - insbesondere bei Fahrerlaubnis-Verordnung (FeV) und Anforderungen der BASt an zu begutachtende Träger - machten esnotwendig, ein aktuelles und umfassendes Standardwerk zum Fahreignungsrecht zu konzipieren.Das "Handbuch des Fahreignungsrechts" berücksichtigt den aktuellen Stand der Rechtslage sowie der verkehrsmedizinischen und verkehrspsychologischen Erkenntnisse. Es komplettiert die Grundlagendokumente "Begutachtungsleitlinien", "Beurteilungskriterien" sowie den bekannten "Kommentar zu den Begutachtungs-Leitlinien". Klar und übersichtlich strukturiert, behandelt das Werk neben der Entstehung und den Grundlagen der Fahreignungsbegutachtung unter anderem - die Rolle der Fahrerlaubnisbehörde für die Fahreignungsbegutachtung,- die Anlässe eines Begutachtungsverfahrens und mögliche Gutachter,- die Ergebnisse der Begutachtung, ihre verwaltungsrechtliche Einordnung und mögliche Auswirkungen auf die Fahrerlaubnis,- die Rechtsposition des Betroffenen als werkvertraglicher Auftraggeber des Gutachtens,- Begutachtungs- und Anerkennungsfragen im System der amtlich anerkannten Träger.Dabei zielen die Autoren insbesondere darauf ab, Zweifelsfragen zu klären, tatsächliche Ermessensspielräume aufzuzeigen und vermeintliche zu schließen. Als Standardwerk soll dieses Handbuch dazu beitragen, bei allen beteiligten Ebenen für noch mehrTransparenz, Rechtssicherheit und Einzelfallgerechtigkeit zu sorgen, nicht zuletzt auch im Umgang mit anwaltlichen Forderungen. Spezielle Hilfestellungen bieten dazu- ein Katalog von geeigneten Fragestellungen für Gutachten,- ein systematischer Überblick über die Begutachtungsanlässe,- Hinweise zu Möglichkeiten und Grenzen von Fahreignungsgutachten.Das Handbuch richtet sich dementsprechend sowohl an Fahrerlaubnisbehörden und Verkehrsjuristen - als Fachanwalt für Verkehrsrecht oder bei Gericht - als auch an in der Begutachtung tätige Psychologen und Mediziner. Aber auch Ärzte mit verkehrsmedizinischer Zusatzqualifikation, die Gutachterausbildung, Technische Prüfstellen für den Kraftfahrzeugverkehr, amtlich anerkannte Sachverständige für den Kraftfahrzeugverkehr/technische Gutachter, Polizei, Suchtberatungsstellen, Fahreignungsberater und Betroffene selbst finden hier ein Referenzwerk für ihre Fragen.

Anbieter: buecher
Stand: 25.01.2020
Zum Angebot
Handbuch des Fahreignungsrechts
70,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Rechtsentwicklung zu Fahreignungsfragen auf EU-Ebene und zahlreiche Diskussionen um Veränderungen im nationalen Bereich - insbesondere bei Fahrerlaubnis-Verordnung (FeV) und Anforderungen der BASt an zu begutachtende Träger - machten esnotwendig, ein aktuelles und umfassendes Standardwerk zum Fahreignungsrecht zu konzipieren.Das "Handbuch des Fahreignungsrechts" berücksichtigt den aktuellen Stand der Rechtslage sowie der verkehrsmedizinischen und verkehrspsychologischen Erkenntnisse. Es komplettiert die Grundlagendokumente "Begutachtungsleitlinien", "Beurteilungskriterien" sowie den bekannten "Kommentar zu den Begutachtungs-Leitlinien". Klar und übersichtlich strukturiert, behandelt das Werk neben der Entstehung und den Grundlagen der Fahreignungsbegutachtung unter anderem - die Rolle der Fahrerlaubnisbehörde für die Fahreignungsbegutachtung,- die Anlässe eines Begutachtungsverfahrens und mögliche Gutachter,- die Ergebnisse der Begutachtung, ihre verwaltungsrechtliche Einordnung und mögliche Auswirkungen auf die Fahrerlaubnis,- die Rechtsposition des Betroffenen als werkvertraglicher Auftraggeber des Gutachtens,- Begutachtungs- und Anerkennungsfragen im System der amtlich anerkannten Träger.Dabei zielen die Autoren insbesondere darauf ab, Zweifelsfragen zu klären, tatsächliche Ermessensspielräume aufzuzeigen und vermeintliche zu schließen. Als Standardwerk soll dieses Handbuch dazu beitragen, bei allen beteiligten Ebenen für noch mehrTransparenz, Rechtssicherheit und Einzelfallgerechtigkeit zu sorgen, nicht zuletzt auch im Umgang mit anwaltlichen Forderungen. Spezielle Hilfestellungen bieten dazu- ein Katalog von geeigneten Fragestellungen für Gutachten,- ein systematischer Überblick über die Begutachtungsanlässe,- Hinweise zu Möglichkeiten und Grenzen von Fahreignungsgutachten.Das Handbuch richtet sich dementsprechend sowohl an Fahrerlaubnisbehörden und Verkehrsjuristen - als Fachanwalt für Verkehrsrecht oder bei Gericht - als auch an in der Begutachtung tätige Psychologen und Mediziner. Aber auch Ärzte mit verkehrsmedizinischer Zusatzqualifikation, die Gutachterausbildung, Technische Prüfstellen für den Kraftfahrzeugverkehr, amtlich anerkannte Sachverständige für den Kraftfahrzeugverkehr/technische Gutachter, Polizei, Suchtberatungsstellen, Fahreignungsberater und Betroffene selbst finden hier ein Referenzwerk für ihre Fragen.

Anbieter: buecher
Stand: 25.01.2020
Zum Angebot
Formular-Kommentar Markenrecht
208,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Handbuch und Kommentar in idealer Mischung Die innovative Darstellung des gesamten Kennzeichenrechts auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene bietet eine ideale Mischung aus Praxishandbuch und Formular-Kommentar. Praxisverwertbare Muster und Formulare werden eingebettet in einer Gesamtdarstellung des Markenrechts erläutert. Das ermöglicht es den Nutzern, Einzelfragen schnell und sicher zu lösen und dabei immer das Gesamte im Blick zu haben. Zu den typischen Konstellationen der Kennzeichenpraxis Die Gliederung des Werkes ist an den typischen Konstellationen der Kennzeichenpraxis ausgerichtet: Kennzeichenerlangung, Kennzeichendurchsetzung im Verletzungsfall sowie Kennzeichenverwertung im Rechtsverkehr. Dabei ist der gesamte inhaltliche Aufbau vom Allgemeinen hin zum Speziellen strukturiert. Zahlreiche Schautafeln und Übersichten erleichtern den Überblick. Viele Praxis- und Strategietipps vermitteln Spezial-Know-how. Neu in der 2. Auflage Berücksichtigt die Neuregelungen im deutschen Widerspruchsverfahren sowie die Neuregelungen im Madrider System. Umsetzung der neuen Ansprüche der Durchsetzungsrichtlinie. Jetzt mit komplett überarbeitetem und stark erweitertem Domainteil Zahlreiche neue Formulare, u.a. zum Kostenrecht in Markensachen. Alle Formulare und Muster jetzt auch zum Download. Die Herausgeber: Dr. Markus Hoffmann, LL.M., ist Rechtsanwalt in der Sozietät Lippert, Stachow & Partner mit langjähriger verfahrensrechtlicher und vertragsgestalterischer Erfahrung im Bereich des Geistigen Eigentums, insbesondere des Geschmackmuster- und Markenrechtes . Er publiziert regelmäßig Fachbeiträge im nationalen und internationalen Schrifttum und ist u.a. Herausgeber des beim Verlag erschienenen Formularkommentars Markenrecht sowie Co-Autor des Handbuchs „Die Vergütung des Patentanwalts“. Dr. Mathias Kleespies, LL.M., ist Rechtsanwalt in der Sozietät Vossius & Partner mit den Spezialgebieten Marken-, Geschmacksmuster-, und Wettbewerbsrecht. Seine Tätigkeit umfasst neben der Entwicklung von Anmeldestrategien für Marken und Geschmacksmuster insbesondere auch die Führung von Verletzungs- und Wettbewerbsprozessen sowie die Bekämpfung der Produktpiraterie. Er ist Autor verschiedener Veröffentlichungen auf dem Gebiet des Marken- und Domainrechts. Aus den Besprechungen: „Insgesamt beeindruckt auch die zweite Auflage des „Hoffmann/Kleespies“ uneingeschränkt und ist den interessierten Verkehrskreisen sehr zu empfehlen.“ Rechtsanwalt Dr. Henning Hartwig, München, in: Mitteilungen 10/11 „So ist der ‚Formular-Kommentar Markenrecht‘ auch in seiner 2. Auflage nicht nur dem gelegentlich im Kennzeichenrecht Tätigen, sondern gerade auch dem IP-Praktiker zu empfehlen, der für die verfahrensrechtliche Handhabung wohl jeder, auch seltenen Fallgestaltung eine solide Anleitung und Checkliste findet.“ Patentanwalt Günther Eisenführ, Bremen, in: MarkenR 02/11 Zur Vorauflage: „Der Formular-Kommentar Markenrecht ist eine hervorragende Arbeitshilfe für alle, die sich mit Markensachen in der Praxis zu beschäftigen haben.“ Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht Frank S. Diehl in: Mitteilungen 09/08 „An diesem beeindruckenden Werk wird auch der österreichische Markenspezialist nicht vorbeikommen.“ Katharina Majchrzak in: ÖBL 05/08 „Der Formular-Kommentar Markenrecht besticht durch seine Praxisnähe, die Übersichtlichkeit und leichte Handhabung. Die zahlreichen Praxishinweise vermitteln kostbare Erfahrungen und wertvolles Insiderwissen. Der Formular-Kommentar Markenrecht sollte in keiner Anwaltskanzlei fehlen, die sich mit markenrechtlichen Fragen in Deutschland, Europa und bei Internationalen Registrierungen beschäftigt.“ Vorsitzender Richter des Bundespatentgerichts Achim Bender in: ÖBL 04/08 "... ist das von drei Herausgebern und zahlreichen weiteren Bearbeitern - sämtlich Rechts- oder Patentanwälte - vorgelegte, mit über 1.100 Seiten recht umfangreiche Werk mit dem ungewohnten Titel "Formular-Kommentar" ein Füllhorn voller Hilfestellungen. ... Der "Formular-Kommentar Markenrecht" ist nicht nur dem gelegentlich im Markenrecht Tätigen, sondern gerade auch dem IP-Praktiker zu empfehlen, der für jede, auch seltene Fallgestaltung eine solide Anleitung und Checkliste findet." Patentanwalt Günther Eisenführ in: epi 01/08Handbuch und Kommentar in idealer MischungDie innovative Darstellung des gesamten Kennzeichenrechts auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene bietet eine ideale Mischung aus Praxishandbuch und Formular-Kommentar. Praxisverwertbare Muster und Formulare werden eingebettet in einer Gesamtdarstellung des Markenrechts erläutert. Das ermöglicht es den Nutzern, Einzelfragen schnell und sicher zu lösen und dabei immer das Gesamte im Blick zu haben.Zu den typischen Konstellationen der KennzeichenpraxisDie Gliederung des Werkes ist an den typischen Konstellationen der Kennzeichenpraxis ausgerichtet: Kennzeichenerlangung, Kennzeichendurchsetzung im Verletzungsfall sowie Kennzeichenverwertung im Rechtsverkehr. Dabei ist der gesamte inhaltliche Aufbau vom Allgemeinen hin zum Speziellen strukturiert. Zahlreiche Schautafeln und Übersichten erleichtern den Überblick. Viele Praxis- und Strategietipps vermitteln Spezial-Know-how.Neu in der 2. AuflageBerücksichtigt die Neuregelungen im deutschen Widerspruchsverfahren sowie die Neuregelungen im Madrider System. Umsetzung der neuen Ansprüche der Durchsetzungsrichtlinie. Jetzt mit komplett überarbeitetem und stark erweitertem Domainteil Zahlreiche neue Formulare, u.a. zum Kostenrecht in Markensachen. Alle Formulare und Muster jetzt auch zum Download. Die Herausgeber:Dr. Markus Hoffmann, LL.M., ist Rechtsanwalt in der Sozietät Lippert, Stachow & Partner mit langjähriger verfahrensrechtlicher und vertragsgestalterischer Erfahrung im Bereich des Geistigen Eigentums, insbesondere des Geschmackmuster- und Markenrechtes . Er publiziert regelmäßig Fachbeiträge im nationalen und internationalen Schrifttum und ist u.a. Herausgeber des beim Verlag erschienenen Formularkommentars Markenrecht sowie Co-Autor des Handbuchs "Die Vergütung des Patentanwalts".Dr. Mathias Kleespies , LL.M., ist Rechtsanwalt in der Sozietät Vossius & Partner mit den Spezialgebieten Marken-, Geschmacksmuster-, und Wettbewerbsrecht. Seine Tätigkeit umfasst neben der Entwicklung von Anmeldestrategien für Marken und Geschmacksmuster insbesondere auch die Führung von Verletzungs- und Wettbewerbsprozessen sowie die Bekämpfung der Produktpiraterie. Er ist Autor verschiedener Veröffentlichungen auf dem Gebiet des Marken- und Domainrechts.Aus den Besprechungen:"Insgesamt beeindruckt auch die zweite Auflage des "Hoffmann/Kleespies" uneingeschränkt und ist den interessierten Verkehrskreisen sehr zu empfehlen."Rechtsanwalt Dr. Henning Hartwig, München, in: Mitteilungen 10/11"So ist der "Formular-Kommentar Markenrecht" auch in seiner 2. Auflage nicht nur dem gelegentlich im Kennzeichenrecht Tätigen, sondern gerade auch dem IP-Praktiker zu empfehlen, der für die verfahrensrechtliche Handhabung wohl jeder, auch seltenen Fallgestaltung eine solide Anleitung und Checkliste findet."Patentanwalt Günther Eisenführ, Bremen, in: MarkenR 02/11Zur Vorauflage:Der Formular-Kommentar Markenrecht ist eine hervorragende Arbeitshilfe für alle, die sich mit Markensachen in der Praxis zu beschäftigen haben."Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht Frank S. Diehl in: Mitteilungen 09/08"An diesem beeindruckenden Werk wird auch der österreichische Markenspezialist nicht vorbeikommen."Katharina Majchrzak in: ÖBL 05/08"Der Formular-Kommentar Markenrecht besticht durch seine Praxisnähe, die Übersichtlichkeit und leichte Handhabung. Die zahlreichen Praxishinweise vermitteln kostbare Erfahrungen und wertvolles Insiderwissen. De

Anbieter: buecher
Stand: 25.01.2020
Zum Angebot
Formular-Kommentar Markenrecht
213,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Handbuch und Kommentar in idealer Mischung Die innovative Darstellung des gesamten Kennzeichenrechts auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene bietet eine ideale Mischung aus Praxishandbuch und Formular-Kommentar. Praxisverwertbare Muster und Formulare werden eingebettet in einer Gesamtdarstellung des Markenrechts erläutert. Das ermöglicht es den Nutzern, Einzelfragen schnell und sicher zu lösen und dabei immer das Gesamte im Blick zu haben. Zu den typischen Konstellationen der Kennzeichenpraxis Die Gliederung des Werkes ist an den typischen Konstellationen der Kennzeichenpraxis ausgerichtet: Kennzeichenerlangung, Kennzeichendurchsetzung im Verletzungsfall sowie Kennzeichenverwertung im Rechtsverkehr. Dabei ist der gesamte inhaltliche Aufbau vom Allgemeinen hin zum Speziellen strukturiert. Zahlreiche Schautafeln und Übersichten erleichtern den Überblick. Viele Praxis- und Strategietipps vermitteln Spezial-Know-how. Neu in der 2. Auflage Berücksichtigt die Neuregelungen im deutschen Widerspruchsverfahren sowie die Neuregelungen im Madrider System. Umsetzung der neuen Ansprüche der Durchsetzungsrichtlinie. Jetzt mit komplett überarbeitetem und stark erweitertem Domainteil Zahlreiche neue Formulare, u.a. zum Kostenrecht in Markensachen. Alle Formulare und Muster jetzt auch zum Download. Die Herausgeber: Dr. Markus Hoffmann, LL.M., ist Rechtsanwalt in der Sozietät Lippert, Stachow & Partner mit langjähriger verfahrensrechtlicher und vertragsgestalterischer Erfahrung im Bereich des Geistigen Eigentums, insbesondere des Geschmackmuster- und Markenrechtes . Er publiziert regelmäßig Fachbeiträge im nationalen und internationalen Schrifttum und ist u.a. Herausgeber des beim Verlag erschienenen Formularkommentars Markenrecht sowie Co-Autor des Handbuchs „Die Vergütung des Patentanwalts“. Dr. Mathias Kleespies, LL.M., ist Rechtsanwalt in der Sozietät Vossius & Partner mit den Spezialgebieten Marken-, Geschmacksmuster-, und Wettbewerbsrecht. Seine Tätigkeit umfasst neben der Entwicklung von Anmeldestrategien für Marken und Geschmacksmuster insbesondere auch die Führung von Verletzungs- und Wettbewerbsprozessen sowie die Bekämpfung der Produktpiraterie. Er ist Autor verschiedener Veröffentlichungen auf dem Gebiet des Marken- und Domainrechts. Aus den Besprechungen: „Insgesamt beeindruckt auch die zweite Auflage des „Hoffmann/Kleespies“ uneingeschränkt und ist den interessierten Verkehrskreisen sehr zu empfehlen.“ Rechtsanwalt Dr. Henning Hartwig, München, in: Mitteilungen 10/11 „So ist der ‚Formular-Kommentar Markenrecht‘ auch in seiner 2. Auflage nicht nur dem gelegentlich im Kennzeichenrecht Tätigen, sondern gerade auch dem IP-Praktiker zu empfehlen, der für die verfahrensrechtliche Handhabung wohl jeder, auch seltenen Fallgestaltung eine solide Anleitung und Checkliste findet.“ Patentanwalt Günther Eisenführ, Bremen, in: MarkenR 02/11 Zur Vorauflage: „Der Formular-Kommentar Markenrecht ist eine hervorragende Arbeitshilfe für alle, die sich mit Markensachen in der Praxis zu beschäftigen haben.“ Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht Frank S. Diehl in: Mitteilungen 09/08 „An diesem beeindruckenden Werk wird auch der österreichische Markenspezialist nicht vorbeikommen.“ Katharina Majchrzak in: ÖBL 05/08 „Der Formular-Kommentar Markenrecht besticht durch seine Praxisnähe, die Übersichtlichkeit und leichte Handhabung. Die zahlreichen Praxishinweise vermitteln kostbare Erfahrungen und wertvolles Insiderwissen. Der Formular-Kommentar Markenrecht sollte in keiner Anwaltskanzlei fehlen, die sich mit markenrechtlichen Fragen in Deutschland, Europa und bei Internationalen Registrierungen beschäftigt.“ Vorsitzender Richter des Bundespatentgerichts Achim Bender in: ÖBL 04/08 "... ist das von drei Herausgebern und zahlreichen weiteren Bearbeitern - sämtlich Rechts- oder Patentanwälte - vorgelegte, mit über 1.100 Seiten recht umfangreiche Werk mit dem ungewohnten Titel "Formular-Kommentar" ein Füllhorn voller Hilfestellungen. ... Der "Formular-Kommentar Markenrecht" ist nicht nur dem gelegentlich im Markenrecht Tätigen, sondern gerade auch dem IP-Praktiker zu empfehlen, der für jede, auch seltene Fallgestaltung eine solide Anleitung und Checkliste findet." Patentanwalt Günther Eisenführ in: epi 01/08Handbuch und Kommentar in idealer MischungDie innovative Darstellung des gesamten Kennzeichenrechts auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene bietet eine ideale Mischung aus Praxishandbuch und Formular-Kommentar. Praxisverwertbare Muster und Formulare werden eingebettet in einer Gesamtdarstellung des Markenrechts erläutert. Das ermöglicht es den Nutzern, Einzelfragen schnell und sicher zu lösen und dabei immer das Gesamte im Blick zu haben.Zu den typischen Konstellationen der KennzeichenpraxisDie Gliederung des Werkes ist an den typischen Konstellationen der Kennzeichenpraxis ausgerichtet: Kennzeichenerlangung, Kennzeichendurchsetzung im Verletzungsfall sowie Kennzeichenverwertung im Rechtsverkehr. Dabei ist der gesamte inhaltliche Aufbau vom Allgemeinen hin zum Speziellen strukturiert. Zahlreiche Schautafeln und Übersichten erleichtern den Überblick. Viele Praxis- und Strategietipps vermitteln Spezial-Know-how.Neu in der 2. AuflageBerücksichtigt die Neuregelungen im deutschen Widerspruchsverfahren sowie die Neuregelungen im Madrider System. Umsetzung der neuen Ansprüche der Durchsetzungsrichtlinie. Jetzt mit komplett überarbeitetem und stark erweitertem Domainteil Zahlreiche neue Formulare, u.a. zum Kostenrecht in Markensachen. Alle Formulare und Muster jetzt auch zum Download. Die Herausgeber:Dr. Markus Hoffmann, LL.M., ist Rechtsanwalt in der Sozietät Lippert, Stachow & Partner mit langjähriger verfahrensrechtlicher und vertragsgestalterischer Erfahrung im Bereich des Geistigen Eigentums, insbesondere des Geschmackmuster- und Markenrechtes . Er publiziert regelmäßig Fachbeiträge im nationalen und internationalen Schrifttum und ist u.a. Herausgeber des beim Verlag erschienenen Formularkommentars Markenrecht sowie Co-Autor des Handbuchs "Die Vergütung des Patentanwalts".Dr. Mathias Kleespies , LL.M., ist Rechtsanwalt in der Sozietät Vossius & Partner mit den Spezialgebieten Marken-, Geschmacksmuster-, und Wettbewerbsrecht. Seine Tätigkeit umfasst neben der Entwicklung von Anmeldestrategien für Marken und Geschmacksmuster insbesondere auch die Führung von Verletzungs- und Wettbewerbsprozessen sowie die Bekämpfung der Produktpiraterie. Er ist Autor verschiedener Veröffentlichungen auf dem Gebiet des Marken- und Domainrechts.Aus den Besprechungen:"Insgesamt beeindruckt auch die zweite Auflage des "Hoffmann/Kleespies" uneingeschränkt und ist den interessierten Verkehrskreisen sehr zu empfehlen."Rechtsanwalt Dr. Henning Hartwig, München, in: Mitteilungen 10/11"So ist der "Formular-Kommentar Markenrecht" auch in seiner 2. Auflage nicht nur dem gelegentlich im Kennzeichenrecht Tätigen, sondern gerade auch dem IP-Praktiker zu empfehlen, der für die verfahrensrechtliche Handhabung wohl jeder, auch seltenen Fallgestaltung eine solide Anleitung und Checkliste findet."Patentanwalt Günther Eisenführ, Bremen, in: MarkenR 02/11Zur Vorauflage:Der Formular-Kommentar Markenrecht ist eine hervorragende Arbeitshilfe für alle, die sich mit Markensachen in der Praxis zu beschäftigen haben."Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht Frank S. Diehl in: Mitteilungen 09/08"An diesem beeindruckenden Werk wird auch der österreichische Markenspezialist nicht vorbeikommen."Katharina Majchrzak in: ÖBL 05/08"Der Formular-Kommentar Markenrecht besticht durch seine Praxisnähe, die Übersichtlichkeit und leichte Handhabung. Die zahlreichen Praxishinweise vermitteln kostbare Erfahrungen und wertvolles Insiderwissen. De

Anbieter: buecher
Stand: 25.01.2020
Zum Angebot